Experten mit viel Fingerspitzengefühl

Beruf/Karriere: Brauer und Mälzer sind heute gefragt wie nie

(djd). In Deutschland werden derzeit in über 1.300 Braustätten mehr als 5.000 verschiedene Biere gebraut - Fans des Gerstensaftes könnten theoretisch also mehr als 13,5 Jahre lang jeden Tag ein neues deutsches Bier probieren. Jedes Bier hat dabei seine ganz eigene Note, vor allem in den letzten Jahren sind unzählige Bierspezialitäten hinzugekommen. Diese neue Vielfalt führt auch dazu, dass der Beruf des Brauers und Mälzers noch attraktiver...

2422 Zeichen

Große Bandbreite als beruflicher Bonus

Dank Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt wird man zum gefragten Allrounder

(djd). Wer beruflich langfristig erfolgreich sein will, sollte sich mit einer Spezialisierung nicht zu sehr auf eine bestimmte Branche festlegen. Verhindern kann man eine solche Fokussierung beispielsweise mit einer Weiterbildung zum geprüften Wirtschaftsfachwirt - ihr Vorzug ist vor allem die große Bandbreite des Wissens. Der Wirtschaftsfachwirt kann auch übergeordnete ökonomische Zusammenhänge erfassen und ist als Allrounder mit starker...

2333 Zeichen

Eine Marke erfolgreich vermarkten

Berufsbilder: Kauffrauen und Kaufmänner für Marketingkommunikation

(djd). Kauffrauen und -männer für Marketingkommunikation beschäftigen sich mit der Analyse von Märkten, bestimmen Zielgruppen und erarbeiten daraus Grundlagen für Kommunikationsmaßnahmen und -kampagnen. Sie arbeiten in PR- und Werbeagenturen oder in Marketingabteilungen von Unternehmen, Organisationen oder Verbänden. Der klassische Weg zu diesem Beruf ist die duale Ausbildung.

2436 Zeichen

Weiterbilden und nachqualifizieren

Fit bleiben für den Arbeitsmarkt der Zukunft

(djd). Der Fachkräftemangel bleibt auch in den nächsten Jahren ein drängendes Problem und wird sich ab etwa 2025 drastisch verschärfen: Denn dann gehen die geburtenstarken Jahrgänge aus der Babyboomer-Generation in Rente. Die gute Nachricht: Wer sich fit macht für den Arbeitsmarkt der Zukunft, verbessert seine beruflichen Perspektiven. Weiterbildung und Nachqualifizierung etwa durch das Nachholen eines Berufsabschlusses sind ratsam.

2672 Zeichen

Mehr Chancen, mehr Lohn, mehr Rente

Wer den Berufsabschluss nachholt, kann seine Jobperspektiven deutlich verbessern

(djd). In Deutschland ist man zu Recht stolz auf das duale Berufsausbildungssystem und den hohen Anteil an Menschen mit abgeschlossener Ausbildung. Diese Fachkräfte sind eine wesentliche Stütze der heimischen Wirtschaft. Weitgehend unbekannt ist aber, dass auch hierzulande sehr viele Menschen arbeiten, ohne den passenden Berufsabschluss für den ausgeübten Job zu haben. Wer hier etwas ändern möchte, dem steht nicht nur die Arbeitsagentur zur...

2397 Zeichen

Der Mensch im Mittelpunkt

Ausbildung zu Bankkauffrau und Bankkaufmann bleibt beliebt

(djd). Die Ausbildung zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann zählt nach wie vor zu den beliebten Ausbildungsberufen in Deutschland. "Der Job ist vielseitig, interessant und bietet hervorragende Karriereperspektiven", berichtet Katja Hecht vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Bankkaufleute seien in allen Geschäftsbereichen einer Bank tätig, zu ihren Hauptaufgaben zähle die Beratung von Privat- und...

2494 Zeichen

Jeder kann etwas für seine Gesundheit tun

Präventologen geben Hilfestellung auf dem Weg zu einer gesünderen Lebensweise

(djd). Im Alltag regelmäßig etwas fürs Wohlbefinden tun, Stress bei der Arbeit meistern oder gesundheitliche Belastungen bewältigen: Vor diesen Herausforderungen steht jeder Einzelne. Über die Hälfte der Deutschen jedoch weist eine unzureichende Gesundheitskompetenz auf. Das zeigt eine Studie der Uni Bielefeld. Sie haben Schwierigkeiten, sich eigenständig wichtige gesundheitsrelevante Informationen zu beschaffen und aktiv etwas für ihre...

2382 Zeichen

Lernen leicht gemacht

Finanz- und Rechnungswesen: Fernstudiengänge lassen viel Raum für Flexibilität

(djd). Wer im Berufsleben Schritt halten will, muss sein Wissen stets auf dem neuesten Stand halten. Beim lebenslangen Lernen gibt es heute allerdings die unterschiedlichsten Möglichkeiten: In der klassischen Unterrichtssituation zu festen Zeiten mit einem Dozenten und anderen Teilnehmern - oder aber dank der Digitalisierung der Wissensvermittlung in Eigenregie zuhause. Beim Fernlernen können die Lerninhalte je nach Bedarf auf dem eigenen Rechner...

2382 Zeichen

Profi an der Spritzpistole

Berufe: Fahrzeuglackierer lassen Autos in voller Schönheit erstrahlen

(djd). Über die Schönheit von Graffitis auf Hauswänden lässt sich streiten - Sprayer erfreuen sich nicht immer großer Beliebtheit. Es sei denn, sie machen die Lust an der Farbgestaltung größerer Objekte zum Beruf. Dazu muss man nicht in die Kunst gehen, auch beim Fahrzeuglackierer ist Kunstfertigkeit gefragt. Eine neue Farbe für den Pkw, eine Intensiv-Pflegekur fürs Lackkleid oder ein individueller Schriftzug für ein Unternehmen: Der...

2138 Zeichen

Mein Beruf: Andere glücklich machen

Ausbildung mit Zukunft im Sanitärhandwerk

(djd). Handwerk hat nicht nur goldenen Boden, sondern auch Berufsbilder, die andere glücklich machen - zum Beispiel mit einem traumhaften neuen Badezimmer. Denn das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk bietet Berufseinsteigern vielfältige Möglichkeiten, ihre Talente im Handwerklichen, aber auch im beratenden Kontakt mit Menschen zu entfalten. Sowohl im technischen wie auch im kaufmännischen Bereich bieten sich interessante...

2045 Zeichen

Fit für die digitale Arbeitswelt

Beruf/Karriere: Ausbildung zum Fachinformatiker hat Zukunft

(djd). Die Welt wird immer digitaler - im Privaten, mit Social Media und den stets griffbereiten Smartphones, und verstärkt in der Berufswelt. Dort eröffnen sich vielfältige Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten. Wer analytisch an Aufgaben herangeht und sich für Hardware- sowie Softwarethemen interessiert, findet etwa mit dem Beruf des Fachinformatikers attraktive Möglichkeiten. Diese Ausbildung ermöglicht Schulabgängern den Einstieg in ein...

2239 Zeichen

Die Fitnessbranche als Jobmotor

Beruf/Karriere: Der Bedarf an qualifiziertem Personal im Fitnessbereich ist hoch

(djd). Der Fitness- und Gesundheitsmarkt in Deutschland wächst weiter. Das belegen die "Eckdaten der Deutschen Fitness-Wirtschaft 2017", die jährlich vom Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV), der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte veröffentlicht werden. Demnach liegt die Anzahl der Mitglieder in Fitnessstudios erstmals über zehn...

2684 Zeichen