• 1

Keine Auszeit für Blutsauger

Achtung Tierhalter: Zecken sind Studien zufolge nahezu ganzjährig aktiv

(djd). Winterschlaf? Von wegen! Auch in der kalten Jahreszeit sind Zecken putzmunter, wenn die Temperaturen mild sind. Und das ist aufgrund des Klimawandels immer öfter der Fall. So hat eine Studie der Universität Hohenheim in rund 100 Gärten aus dem Großraum Stuttgart ergeben, dass die kleinen Blutsauger fast ganzjährig aktiv sind. Und das nicht nur in Wiesen und Wäldern, sondern auch in stadtnahen und intensiv kultivierten Gärten.

2143 Zeichen

Kindgerechte Unterwasserwelt

Das Aquarium: eine pflegeleichte, lehrreiche Alternative zu Hund, Katze und Co.

(djd). Kinder sind fasziniert von der bunten und schillernden Unterwasserwelt. Das Plätschern des Wassers wirkt beruhigend auf die Kleinen, sie lernen die Schönheit der Natur kennen und entwickeln frühzeitig Pflichtbewusstsein und Verantwortungsgefühl. Aquarien sind bei Kindern deshalb sehr beliebt. Auch in immer mehr pädagogischen Einrichtungen wie Kindergärten sind die Biotope hinter Glas zu finden. Zudem sind sie eine gute Alternative für...

2678 Zeichen

Tiere mögen kein Feuerwerk

Die acht besten Silvestertipps für entspannte Hunde und Katzen

(djd). Am Silvesterabend warten Besitzer von Haustieren mit Bangen auf den Countdown. Denn das Feuerwerk bedeutet für ihre vierbeinigen Lieblinge puren Stress. Hunde und Katzen reagieren auf Geräusche deutlich sensibler als Menschen. So wird das Böllern als ohrenbetäubender Lärm empfunden. Dazu kommt die ausgezeichnete tierische Nase, die die Brandgase der Raketen um ein Vielfaches stärker wahrnimmt als unsere Nase. Mit der richtigen Vorbereitung...

2720 Zeichen

Tierisch schöne Weihnachten

Wie Besitzer ihren Vierbeinern ein tiergerechtes Fest bereiten

(djd). Alle Jahre wieder werden in deutschen Haushalten Tannenbäume aufgestellt und das Wohnzimmer festlich geschmückt. Meist stehen dann gemütliche Tage mit der gesamten Familie auf dem Plan. Für Haustierbesitzer ist es selbstverständlich, dass auch ihre Hunde und Katzen am Weihnachtsfest teilhaben. Franziska Obert, Expertin der Agila-Haustierversicherung, erklärt: "Viele Halter betrachten ihre Tiere als vollwertige Familienmitglieder. Deshalb...

2687 Zeichen

Jeder Böller ist eine Qual

Silvester: Viele Hunde werden durch das Feuerwerk völlig verängstigt

(djd). Die Frage, wo sie in diesem Jahr Silvester feiern, stellt sich vielen Hundehaltern gar nicht erst. Sie bleiben nämlich zu Hause und hüten ihre verängstigten Haustiere. Der zitternde Terrier unter dem Bett oder der Schäferhund, der sich am liebsten hinter dem Schrank verstecken möchte, sind leider überhaupt nicht ungewöhnlich. Das Wichtigste am Silvesterabend ist daher, dem Hund Ruhe zu vermitteln, ihn nicht unangeleint herauszulassen und...

2168 Zeichen

Die bunte Unterwasserwelt als Blickfang

Stilvolle Aquarien-Kombinationen können zu dekorativen Wohnaccessoires werden

(djd). Nicht nur Liebhaber der Aquaristik sind von der schillernden Unterwasserwelt eines Aquariums fasziniert: Bunte Fische flitzen dort hin und her und suchen zwischen Amazonasschwertpflanzen und Javafarn Versteckmöglichkeiten. Ein Aquarium ist zudem eine schöne Möglichkeit, den eigenen vier Wänden eine ganz besondere Atmosphäre zu verleihen. Als dekoratives Accessoire können Aquarien einen modernen Wohnstil unterstreichen, Räume unterteilen...

2338 Zeichen

Stressfrei unterwegs mit Katze

Zum Tierarzt oder in den Urlaub: Tipps zum entspannten Transport von Katzen

(djd). Es soll Katzen geben, die gerne verreisen und freiwillig in ihre Transportbox klettern. Doch in der Regel zeigt sich ein anderes Bild: Die Katze sträubt sich mit allen Vieren und weigert sich, in die Box einzusteigen. Mit der richtigen Vorbereitung und ein paar Tipps kann die Fahrt entspannter über die Bühne gehen.

2626 Zeichen

Biene sucht Blüte

Das kann jeder für Biene und Co tun

(djd). Bienen sind für unsere Natur, Landwirtschaft und für vollwertige Lebensmittel unverzichtbar: Eine gute Ernte sowie saftiges Obst und Gemüse wären ohne die Insekten nicht vorstellbar. Gerade zum Sommerstart sind die Bestäuber auf der Suche nach Nahrung. Allerdings finden Bienen und Co. immer weniger Nahrung und die Insektenpopulation verzeichnet nachgewiesenermaßen in den vergangenen Jahren einen erheblichen Rückgang. Nicht nur die...

2654 Zeichen

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

Die Körpersprache von Hunden richtig verstehen

(djd). Ein intensiver Blick, ein Nicken oder Lächeln: Körpersprache kann in verschiedenen Kulturen völlig unterschiedliche Signale senden. Was hier höflich ist, kann anderswo mit Befremden registriert oder sogar als Beleidigung aufgefasst werden. Und wenn es schon zwischen uns Menschen körpersprachliche Kommunikationsprobleme gibt, wird schnell deutlich, warum es auch bei Mensch und Haustier immer wieder zu Missverständnissen kommt.

2621 Zeichen

Tiere gut vernetzt

Sichere Einzäunungen halten die Vierbeiner im oder aus dem Garten heraus

(djd). Die einen möchten verhindern, dass ihre vierbeinigen Lieblinge das Grundstück verlassen können. Andere wollen sich vor dem Eindringen von Wildtieren schützen. In beiden Fällen führt über kurz oder lang kein Weg daran vorbei, das private Gelände gut einzuzäunen. Spezielle Netze mit Elektrifizierung sorgen nach Bedarf für ein Ausgeh- oder Eintrittsverbot - und erhöhen somit die Sicherheit im eigenen Garten.

2657 Zeichen

Auch Welpen können schon Würmer haben

Die Parasiten werden mit der Muttermilch von den Tierkindern aufgenommen

(djd). Zwar ist Muttermilch in den ersten Lebenswochen die beste Ernährung für kleine Tierkinder, leider infizieren sie sich so aber häufig mit Würmern, deren Larven sie über die Milch aufnehmen. Aber wie kommen die Würmer eigentlich in die Milch?

2296 Zeichen

Glänzendes Fell und klarer Blick

Das Wohlbefinden von Hunden hängt auch von der richtigen Fütterung ab

(djd). Schmusen, Spielen, Gassigehen: viele Hundehalter können sich ein Leben ohne ihren vierbeinigen Freund gar nicht vorstellen. Als verantwortungsvolle Besitzer kümmern sie sich deshalb gewissenhaft um den täglichen Auslauf und die regelmäßigen Kontrollen beim Tierarzt. Doch trotz der liebevollen Pflege scheint es mancher Fellnase an Vitalität und Lebensfreude zu fehlen. Herrchen und Frauchen sind oft ratlos. Bleibt die Untersuchung beim...

2346 Zeichen

Der stille Katzen-Killer

Hoher Blutdruck ist auch für Samtpfoten gefährlich

(djd). Nur wenige Menschen wissen, dass auch Katzen an Bluthochdruck leiden können und dass die Krankheit potenziell verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit ihres Tieres haben kann. Häufig gibt es keine warnenden Anzeichen, weshalb die so genannte feline Hypertonie auch der "stille Killer" genannt wird. Wie bei Menschen auch, ist Bluthochdruck insbesondere bei älteren Patienten weit verbreitet: Studien zeigen, dass mehr als eine von sechs...

2382 Zeichen

Vorsicht vor kleinen Vampiren

Wie man Hunde vor Zecken und Co. ganz natürlich schützen kann

(djd). Mit dem vierbeinigen Liebling durch Park, Wald und Wiesen streifen, zwischendurch oder später daheim eine ausgiebige Kuschelrunde einlegen - das genießen die meisten Hundehalter sehr. Wären da nur nicht die lästigen Zecken, die Mensch und Tier im Freien auflauern und oft auch unbemerkt mit nach Hause geschleppt werden. Hier ist höchste Vorsicht geboten. Denn die kleinen Blutsauger können nicht nur bei uns, sondern auch bei Hunden und...

2413 Zeichen

Welpen hilft der Duft der Mutter

Vertraute Gerüche unterstützen junge Hunde beim Eingewöhnen in die neue Umgebung

(djd). Mit tapsigen Pfoten wuseln die süßen kleinen Fellknäuel durcheinander. Es wird gefiept, geknabbert und geknurrt. Gar nicht so einfach, sich seinen persönlichen Liebling aus der Schar niedlicher Welpen auszusuchen. Mit der Auswahl des passenden Welpen beginnt eine spannende, aber auch herausfordernde Zeit - nicht nur für das neue Herrchen oder Frauchen, sondern vor allem für den Welpen. Der Welpe erlebt die Trennung von der Mutter, die...

2652 Zeichen

Kräutergarten für Stubentiger

Katzengras und Katzenkräuter für Fensterbank und Garten

(djd). Wenn Stubentiger nicht gerade schlafen, zählt die Fellpflege zu ihren Hauptbeschäftigungen. Während Katzen mit Freigang draußen gerne an Grashalmen knabbern, um verschluckte Haare besser auswürgen zu können, bedienen sich reine Wohnungskatzen gerne an den Zimmerpflanzen. Da aber viele Topfpflanzen giftig für die Samtpfoten sein können, sollten ihnen unbedenkliche Alternativen wie Katzengras angeboten werden.

2073 Zeichen

Früh übt sich

Hundehalter sollten rechtzeitig mit der Welpenerziehung beginnen

(djd). Wenn ein Welpe nach dem Kauf in sein neues Zuhause umzieht, ist das ein einschneidender Moment im Leben des Vierbeiners. Der Abschied von seiner Mutter und seinen Geschwistern, eine völlig ungewohnte Umgebung: Wer wollte da so hartherzig sein, den kleinen Kerl schon vom ersten Tag an mit Erziehungsregeln zu konfrontieren?

2448 Zeichen

Auch Hunde sind Gewohnheitstiere

So helfen Hundehalter ihrem Vierbeiner bei größeren Veränderungen

(djd). Für viele Hunde liegt Neugier in ihrer Natur: Sie lieben neue Spazierwege, toben auch mit Fremden und zeigen vor Kindern keine Scheu. In ihrem tiefsten Inneren aber schätzen sie Beständigkeit; jede tiefgreifende Veränderung bedeutet für die Vierbeiner Stress. Manchmal gibt es jedoch keine andere Möglichkeit: Ein neuer Job, ein neuer Partner, Familienzuwachs - für uns Menschen gehören Veränderungen zum Leben dazu. Dann ist es wichtig, dem...

2694 Zeichen

Wohnen mit Hund und Katz

Fliesenböden sind wohnlich, kratzfest und pflegeleicht

(djd). Die Deutschen sind aufs Haustier gekommen: Laut aktueller Statista-Umfrage besitzen 61 Prozent einen oder sogar mehrere vierbeinige oder gefiederte Freunde. Allerdings hinterlassen Hund oder Katze in der Wohnung schon mal Spuren: Kratzer an den Türen und Böden, angenagte Schuhe oder ein "Häufchen" muss wohl jeder überstehen, der einen tierischen Freund in die Hausgemeinschaft aufnimmt. Zumindest beim Boden bleiben unliebsame Überraschungen...

2456 Zeichen

Kollegin Julie senkt tierisch das Stressniveau

Bürohunde können das Betriebsklima nachhaltig verbessern

(djd). Hunde gelten als die treuesten Freunde des Menschen. Ihre sozialen Eigenschaften könnten auch im Büro zum Tragen kommen: Hier können sie den Stresspegel senken, die Stimmung und das Betriebsklima verbessern und manchmal sogar als Seelentröster fungieren, wenn jemand allzu sehr unter Druck steht. Dennoch sind Hunde in deutschen Büros noch kaum verbreitet. Grundsätzlich entscheidet immer der Chef, ob Mitarbeiter ihre Hunde an den...

2678 Zeichen

  • 1