Wie funktioniert das mit der Kreditkarte eigentlich?

Ratgeber Finanzen: Das kleine Kreditkarten-ABC beantwortet oft gestellte Fragen

(djd). Kreditkarten werden bei den Bundesbürgern immer beliebter. Von der heimischen Couch aus Schuhe kaufen, in der Mittagspause die nächste Urlaubsreise online buchen oder sich nach Feierabend in der Boutique ein neues Outfit gönnen - das Bezahlen mit der Kreditkarte ist sicher und schnell möglich. Schließlich akzeptieren weltweit Millionen von Online-Shops und Geschäften, Hotels und Restaurants, Airlines und Autovermietungen Kreditkarten als bargeldloses Zahlungsmittel. Trotz der Beliebtheit gibt es zum Thema Kreditkarte immer wieder Fragen, deshalb hier ein kleines Kreditkarten-ABC.

2683 Zeichen

  • 1-20 von 55

Ein Jahr voller Glück

Mit einem Jahreslos Gewinnchancen verschenken und soziale Projekte fördern

(djd). Zu wissen, dass man mit seinen Sorgen und Nöten nicht alleine ist, sondern andere für einen da sind - schon dieses Gefühl kann neue Hoffnung geben. Auf Miteinander und Menschlichkeit kommt es nicht nur in der Weihnachtszeit an. Wer ganzjährig soziale Projekte unterstützen möchte, kann dies beispielsweise mit einem Los der Deutschen Fernsehlotterie tun und sich zugleich die Chance auf einen Großgewinn sichern - oder diese auch verschenken....

1481 Zeichen

Rechtzeitig privat vorsorgen

Sparer sollten auch auf die Finanzstärke eines Anbieters achten

(djd). Wer im Alter seinen Lebensstandard halten will, muss rechtzeitig privat vorsorgen. Der erforderliche Sparaufwand ist oft niedriger als gedacht. Schon mit überschaubaren monatlichen Beträgen kann man sich etwas aufbauen. Allerdings gibt es am Markt eine Vielzahl an Produkten - der Verbraucher kann hier schnell den Überblick verlieren. In der aktuellen Niedrigzinsphase geht es darum, eine ausreichende Rendite mit der notwendigen Sicherheit...

2232 Zeichen

Der Kunde ist noch lange nicht König

Aktuelle Verbraucher-Umfrage: Service hat noch deutlich Luft nach oben

(djd). Der Kundenservice in Deutschland ist besser als sein Ruf - aber nicht so gut, wie Unternehmen denken. Und nicht so, dass er Kunden begeistert. Dabei lassen sich die Faktoren, die sie erwarten und die für sie No-Gos sind, klar benennen. Das ergab eine aktuelle YouGov-Umfrage zum Thema Kundenservice im Auftrag von Salesforce. Insgesamt fiel das Ergebnis durchwachsen aus: 48 Prozent der Befragten waren vom Kundenservice in Deutschland zwar...

2615 Zeichen

Vor dem Einzug kommt der Umzug

Vier Rechtstipps rund um den Wechsel in das neue Zuhause

(djd). Bevor man sich an den neuen vier Wänden erfreuen darf, steht etwas an, auf das die meisten Menschen gut verzichten könnten: der Umzug. Viel Vorbereitung ist dafür nötig, und auch am großen Tag kann einiges schief gehen. Hier sind vier Rechtstipps.

2678 Zeichen

Wie funktioniert das mit der Kreditkarte eigentlich?

Ratgeber Finanzen: Das kleine Kreditkarten-ABC beantwortet oft gestellte Fragen

(djd). Kreditkarten werden bei den Bundesbürgern immer beliebter. Von der heimischen Couch aus Schuhe kaufen, in der Mittagspause die nächste Urlaubsreise online buchen oder sich nach Feierabend in der Boutique ein neues Outfit gönnen - das Bezahlen mit der Kreditkarte ist sicher und schnell möglich. Schließlich akzeptieren weltweit Millionen von Online-Shops und Geschäften, Hotels und Restaurants, Airlines und Autovermietungen Kreditkarten als...

2683 Zeichen

Im Ruhestand sorgenfrei leben

Immobilien-Leibrente: Vermögenswert des Hauses nutzen, ohne ausziehen zu müssen

(djd). Jeder zweite Bundesbürger im Rentenalter wohnt Schätzungen zufolge in der selbstgenutzten Immobilie. Die meisten Senioren würden das im eigenen Heim gebundene Vermögen jedoch gerne nutzen, ohne ausziehen zu müssen. Mit dem Geld könnten sie beispielsweise den Lebensunterhalt sicherstellen, ihre Pflege oder den Umbau des Hauses finanzieren. Der Weg zu einer sogenannten Rente aus Stein führt beispielsweise über eine Immobilien-Leibrente....

1801 Zeichen

Was wissen die Deutschen über Geld?

Studie: Einschätzung von Bevölkerung und Experten fällt sehr unterschiedlich aus

(djd). Gedichte in mehreren Sprachen kennen, aber keine Ahnung von Steuern oder Versicherungen haben: Mit ihrer Klage auf dem Kurznachrichtendienst Twitter über das deutsche Bildungssystem löste vor zwei Jahren die damals 17-jährige Naina eine öffentliche Debatte aus. Doch was ist seitdem passiert? Nicht viel, wie eine Studie des Marktforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag von Union Investment, der Fondsgesellschaft der Volks- und...

2673 Zeichen

Gut absichern gegen Naturgefahren

Schäden durch Unwetter steigen - viele Hausbesitzer unterschätzen das Risiko

(djd). Naturkatastrophen nehmen weltweit zu. In Deutschland alarmieren vor allem Nachrichten von Überschwemmungsschäden nach starken Niederschlägen. Und längst sind davon nicht mehr nur Regionen in der Nähe von Flüssen und Seen betroffen. 2016 haben sich die Schäden durch Starkregen gegenüber dem Vorjahr verzehnfacht - das stellt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungsgesellschaft (GDV) in seinem Naturkatastrophenreport fest. Auch Stürme...

2364 Zeichen

Kassensturz fürs neue Jahr

Mit einem Haushaltskalender die privaten Finanzen besser im Griff behalten

(djd). Neues Jahr, alte Vorsätze: Viele nehmen sich zum Start in 2018 vor, ihre privaten Finanzen besser zu führen, damit unterm Strich mehr als eine schwarze Null übrig bleibt. Doch wie so manche guten Vorsätze zum Jahreswechsel droht auch dieser Plan in der Alltagsroutine allzu schnell in Vergessenheit zu geraten. Dabei ist gerade der Beginn eines neuen Jahres die passende Gelegenheit für einen Kassensturz. Besonders einfach gelingt das etwa...

2257 Zeichen

Empfindliche Lücke

Bei längerfristiger Arbeitsunfähigkeit drohen deutliche Einkommenseinbußen

(djd). Unverhofft kommt oft: Ein komplizierter Bruch nach einem Unfall oder Sturz, eine langwierige Infektionskrankheit oder eine Entzündung im Körper sind häufig mit langen Ausfallzeiten am Arbeitsplatz verbunden. Zunächst einmal sind Arbeitnehmer für diesen Fall der Fälle gut geschützt. Wer krankgeschrieben ist, bekommt in der Regel sechs Wochen lang den vollen Lohn vom Arbeitgeber weiter. Ab der siebten Woche gibt es von der gesetzlichen...

2689 Zeichen

Möglichst früh absichern und ehrlich antworten

Fünf Tipps für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung

(djd). Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll im Fall der Fälle den Lebensunterhalt sichern. Wenn Sie über einen Abschluss nachdenken, helfen Ihnen unsere Tipps dabei, alles richtig zu machen.

2250 Zeichen

Der gleiche Service auf allen Kanälen

Omnikanal-Banking als Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft

(djd). Das Filialnetz der Banken und Sparkassen wird im schnellen Tempo ausgedünnt. Das betrifft nicht nur den ländlichen Raum, auch in den Städten werden viele Zweigstellen geschlossen, ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. Der Grund: Die Kunden nutzen immer häufiger Online-Banking und die entsprechenden Apps. Doch trotz der Tendenz hin zu Online-Geschäften wollen viele Menschen in Deutschland Umfragen zufolge ihre Filialen nicht...

2438 Zeichen

Nicht nur vor Glück gekreischt

Regelmäßige Online-Käufer haben meist auch schon schlechte Erfahrungen gemacht

(djd). Der Kauf von Waren im Internet gehört für die meisten Deutschen inzwischen zum Alltag. Nach Angaben des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) lag der E-Commerce-Umsatz im Jahr 2016 bundesweit bei 52,7 Milliarden Euro, im Jahr 2011 waren es erst 21,7 Milliarden Euro gewesen. Wo Licht ist, gibt es allerdings auch Schatten: Die meisten regelmäßigen Online-Shopper haben auch bereits schlechte Erfahrungen beim Kauf per...

2661 Zeichen

Umsonst ist nicht einmal der Tod

Mit einer Sterbegeldvorsorge kann man Hinterbliebene von hohen Kosten entlasten

(djd). Die dunkle Jahreszeit ist für viele Menschen auch eine Phase des Innehaltens. Mehr als sonst beschäftigt man sich nun mit der eigenen Vergänglichkeit. Dabei dürfte einem immer wieder auch die Frage in den Sinn kommen, wie es wohl für die Familienangehörigen weitergeht, wenn man selbst nicht mehr ist. Nicht verdrängen sollte man dabei die Tatsache, dass ein Todesfall zunächst einmal hohe wirtschaftliche Belastungen für die Hinterbliebenen...

2461 Zeichen

Im Tarifdschungel den Überblick behalten

Worauf man bei der Wahl des Stromtarifs achten sollte

(djd). Grundgebühr, Verbrauchspreis und Energiesteuern - Stromtarife sind für viele Verbraucher ein Buch mit sieben Siegeln. Sie sind dabei oftmals nicht nur von der schier unendlichen Auswahl, sondern vor allem auch durch die mangelnde Transparenz der Tarifdetails überfordert. Aber auch im Dschungel der Tarifmodelle kann man den Überblick behalten.

2319 Zeichen

Bescheid wissen, Geld sparen

Ratgeber Finanzen: Was sich für Bankkunden ab Januar 2018 ändert

(djd). Am 13. Januar 2018 tritt ein Gesetz mit dem sehr sperrigen Namen "Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie" (ZDUG) in Kraft. Damit soll ein harmonisierter Rechtsrahmen für den Zahlungsverkehr innerhalb der EU geschaffen werden. Für den Bürger kann sich dies in barer Münze auszahlen. Denn damit dürfen Händler in vielen Fällen keine gesonderten Entgelte für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen mehr berechnen....

2521 Zeichen

Der "kleine Unterschied" bei der Geldanlage

Studie: Frauen sind risikobewusster - und verzichten deshalb auf Renditechancen

(djd). Der Frust bei den Anlegern ist groß: In der anhaltenden Niedrigzinsphase ist nur jeder fünfte Deutsche einer GfK-Umfrage zufolge mit der Entwicklung seiner Sparprodukte zufrieden. Aber ändern wollen die meisten auch nichts. 74 Prozent schätzen sich als sicherheitsorientiert ein, davon sogar 49 Prozent als sehr sicherheitsorientiert. Für sie ist es wichtiger, ihr Kapital zu erhalten, auch wenn es sie Rendite kostet. Im anhaltenden...

2658 Zeichen

Nicht ohne meinen Berater

Umfrage: Versicherungskunden legen weiterhin Wert auf persönliche Beratung

(djd). Die Digitalisierung erfasst immer mehr Bereiche unseres Alltags. Generell stehen die Bundesbürger den entsprechenden Möglichkeiten überwiegend offen gegenüber. Das gilt auch mit Blick auf die Versicherungsbranche und ihre Produkte. Das ergab eine Umfrage, die Frankfurt Business Media gemeinsam mit Forsa im Auftrag der Gothaer Versicherung durchgeführt hat. Drei Viertel der Befragten geht davon aus, dass die Versicherungsbranche ihre...

2269 Zeichen

Öko-Immobilien gefragt wie nie

Auch ohne Eigentum kann man vom Boom umweltfreundlicher Bauten profitieren

(djd). Die Nachfrage nach Immobilien in Deutschland ist ungebrochen, im Zinstief wird gebaut und gekauft wie kaum jemals zuvor. Wer heute beispielsweise ein besonders energieeffizientes Gebäude erstellt, profitiert nicht nur von den niedrigen Zinsen, sondern auch von üppigen staatlichen Förderungen - und bringt ganz nebenbei auch noch die Energiewende ein großes Stück voran. Das Schöne für Anleger: Auch sie haben die Möglichkeit, ganz ohne...

2007 Zeichen

Pflegevorsorge oft mangelhaft

Aktuelle Umfrage: Nur jeder 7. Berufstätige sieht sich ausreichend abgesichert

(djd). Mit dem sogenannten "Pflegestärkungsgesetz II" hat die Bundesregierung die gesetzliche Pflegeversicherung Anfang 2017 weiter ausgebaut. Doch trotz der Modernisierungen bleibt private Pflegevorsorge ausgesprochen wichtig, um eventuelle Pflegekosten abzudecken. Meist reichen die staatlichen Grundleistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung nämlich bei weitem nicht aus.

2354 Zeichen

  • 1-20 von 55