Typ-2-Diabetes greift das Herz an

Ein gesunder Lebensstil und die richtige Behandlung können vorbeugen

(djd). Im Gegensatz zur Autoimmunkrankheit Typ-1-Diabetes ist Typ-2-Diabetes eine Stoffwechselerkrankung. Als Risikofaktoren gelten neben einer genetischen Veranlagung auch Bewegungsmangel, Rauchen, Übergewicht, Bluthochdruck und zu hohe Cholesterinwerte. All diese Faktoren begünstigen eine sogenannte Insulinresistenz. Normalerweise dient Insulin im Körper dazu, die Zellen "aufzuschließen", sodass sie Zucker aus dem Blut aufnehmen können. Bei der...

2700 Zeichen

Mehr Energie, bitte!

Für Erschöpfung, Antriebslosigkeit und Unkonzentriertheit kann es Gründe geben

(djd). Arbeit und Karriere, Familie und Haushalt, Freunde und Freizeitvergnügen: Der Alltag verläuft heute für viele Menschen ganz schön turbulent. Das kann anstrengend sein - und so ist es normal, dass die meisten zwischendurch Phasen erleben, in denen sie sich erschöpft und überfordert fühlen. Hält dieser Zustand allerdings länger an, kann dies auch auf einen Vitamin-B12-Mangel hindeuten. Der Mangel kommt häufiger vor als gedacht.

2239 Zeichen

Vitamine für die Füße

Bei Diabetes: Mangelerscheinungen ausgleichen und Nervenschäden entgegenwirken

(djd). Vitamin B1 spielt eine wichtige Rolle im Zuckerstoffwechsel. Wenn davon zu wenig im Körper vorhanden ist, wird Zucker nicht ausreichend abgebaut und Energie mit gebremster Kraft produziert. Darauf reagieren vor allem die Nerven empfindlich und zugleich entstehen vermehrt schädliche Abbauprodukte des Zuckers. Sie setzen den Nerven und Blutgefäßen zu - ein Effekt, den vor allem Diabetiker vermeiden sollten.

2395 Zeichen

Wenn die Kratzattacke zum Problem wird

Verhaltenstraining hilft Neurodermitishaut zu verbessern

(djd). "Schluss jetzt mit dem Kratzen!" Diesen Satz hören Kinder mit juckender Problemhaut nur allzu oft von ihren Eltern. Doch selbst erwachsenen Neurodermitikern fällt es oft schwer, diesen Rat zu beherzigen: Die Juckreizschwelle der empfindlichen, trockenen Haut ist deutlich herabgesetzt - leichte mechanische Reize oder psychische Anspannung genügen und das quälende Kribbeln beginnt. Wird die betreffende Stelle mit den Nägeln bearbeitet, lässt...

2400 Zeichen

Berufsrisiko Arthrose

Was tun, wenn der Job die Gelenke belastet?

(djd). Stundenlang beim Parkettverlegen auf den Knien kauern, als Krankenpfleger Patienten heben und umbetten, beim Kellnern schwer beladen zwischen Tischen und Küche hin- und herlaufen - manche Berufe gehen im wahrsten Sinne des Wortes auf die Knochen. Das ist nicht einfach nur körperlich anstrengend, sondern kann auch das Risiko für Gelenkerkrankungen erhöhen. So sind Tätigkeiten, die mit fortwährendem Knien, Hocken, Stehen, schwerem Heben oder...

2540 Zeichen

Wirksamer Schutz gegen Blutsauger

Zecken sind nicht nur lästig, sie können auch gefährlich sein

(djd). In der warmen Jahreszeit spielt sich ein Großteil des Lebens draußen ab: Bei einem Picknick im Park, auf der Liegewiese im Freibad, im Urlaub im Süden oder bei einer herbstlichen Wanderung. Doch nicht nur Menschen zieht es bei angenehmen Temperaturen an die frische Luft, auch Zecken tummeln sich im Freien. Das ist nicht nur lästig, sondern kann auch gefährlich sein. Denn sie übertragen Krankheiten. Die Stiftung Warentest (Zeitschrift...

2695 Zeichen

Fitte Waden im Trachtenlook

Modetrend: Kniestrümpfe zeigen Farbe und können für leichte Beine sorgen

(djd). Auf dem Münchner Oktoberfest, dem Cannstatter Wasen oder anderswo: Heute ist es ganz selbstverständlich, mit Tracht auf ein Volksfest zu gehen. Und viele Frauen und Männer tragen sie inzwischen auch zur Kommunion, zur Abiturfeier oder zu anderen Anlässen. Während die Damenwelt traditionell in feschen Dirndln mit Schürze und Dirndlbluse feiert, tragen die Burschen stilecht Lederhose, Hemd und Haferlschuhe. Immer wichtig: Dirndl wie...

2203 Zeichen

Offen über metastasierten Brustkrebs sprechen

Betroffene durchleben höchst intensive Zeit

(djd). Die Diagnose Krebs ist ein Schock, und auch der anschließende Kampf gegen die Krankheit stellt in den meisten Fällen sowohl eine körperliche als auch seelische Strapaze dar. Ganz besonders im Fokus steht hier der Brustkrebs: Jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens daran. Für viele von ihnen stehen die Heilungschancen gut. Doch bei jeder vierten Patientin in Deutschland treten Metastasen auf. Etwa drei von hundert Frauen sind sogar...

2445 Zeichen

Den Alltag besser meistern

Leben und arbeiten mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung

(djd). Einen Beruf ausüben, der Freude bereitet und den Lebensunterhalt sichert, eine Familie gründen und einen netten Freundeskreis pflegen: Für viele Menschen gehört dies zu einem erfüllten Leben dazu. Das gilt natürlich auch für Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa - für die diese eigentlich ganz normalen Tätigkeiten und Wünsche jedoch große Herausforderungen darstellen. Denn die...

2633 Zeichen

Nicht die Aufgaben, sondern sich selbst im Blick haben

Spezielle Therapiekonzepte helfen beim Umgang mit Stress und Krisensituationen

(djd). Die bohrenden Kopfschmerzen tauchen aus dem Nichts auf. Oder man wacht morgens mit Verspannungen auf und fühlt sich wie gerädert. Oder der Rücken zwickt plötzlich. Schmerzen ohne ersichtlichen Grund - das kennen viele Menschen. Solche Phänomene können eine Art Kommunikationsmittel des Körpers sein, der uns auf etwas Wichtiges hinweisen möchte. Zum Beispiel, dass wir uns gerade zu viel zumuten und die Anforderungen überhand nehmen.

2373 Zeichen

Wer gut sieht, lernt besser

Fehlsichtigkeit kann zu Unkonzentriertheit im Unterricht führen

(djd). Schulanfängern steht eine Zeit voller neuer Eindrücke bevor - aber auch Herausforderungen, die das schulische Umfeld und der Unterricht mit sich bringen. Vor allem an die Augen der Kinder werden nun erhöhte Anforderungen gestellt. Das Lesen an der Tafel oder im Buch, das Schreibenlernen oder auch der Straßenverkehr auf dem täglichen Schulweg - rund 90 Prozent aller Sinneseindrücke nehmen wir über die Augen auf. Ob ihr Kind gut sieht oder...

2420 Zeichen

Ergänzende Angebote in der Krebsvorsorge

Wie sinnvoll sind die individuellen Gesundheitsleistungen?

(djd). Wenn man heutzutage eine Arztpraxis betritt, kommt man sich manchmal fast wie im Schlussverkauf vor. Rund um den Tresen hängen zahlreiche Plakate, die "individuelle Gesundheitsleistungen", kurz IGeL genannt, anpreisen. Und oft weisen auch die Sprechstundenhilfen oder Ärzte selbst nochmals ausdrücklich auf diese Angebote hin. IGeL sind Behandlungen oder Untersuchungen, deren Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Der Patient...

2622 Zeichen

Mit Basen gegen die Beschwerden

Heilpraktiker Joachim Kudritzki erklärt, wie man Gelenkschmerzen begegnen kann

(djd). Wer unter Muskel- und Gelenkbeschwerden leidet, sollte seinen Ernährungsplan auf den Prüfstand stellen. Denn eine unausgewogene Ernährung mit Säurebildnern wie Fleisch, Wurst, Käse und Getreide kann dazu führen, dass sich überschüssige Säure im Gewebe ablagert und die Gesundheit beeinträchtigt. "Bei Arthrose, Rheuma oder einer Neigung zu Sehnenscheidenentzündungen ist meistens eine Übersäuerung im Spiel", sagt Joachim Kudritzki. Denn in...

1895 Zeichen

Warnsignale erkennen

Gefahr Burn-out: Wenn Körper und Seele Alarm schlagen

(djd). Für fast alles gibt es eine App, Maschinen erleichtern Arbeitsvorgänge und autonomes Fahren soll in naher Zukunft zum Standard werden. Mit der Digitalisierung hat sich unsere Welt verändert. Zwar eröffnen sich damit neue Berufschancen, alles wird flexibler und die Technisierung bringt Entlastung von monotoner und körperlich anstrengender Arbeit. Doch die Schattenseite der Medaille zeugt von permanentem Leistungsdruck, psychischem Stress...

2672 Zeichen

Alles im Lot mit dem Jod

Wie man sich ausreichend mit dem wichtigen Spurenelement versorgen kann

(djd). Rund 180 bis 200 Mikrogramm Jod sollten Erwachsene pro Tag zu sich nehmen, Schwangere und Stillende deutlich mehr. Das Spurenelement wird vor allem von der Schilddrüse benötigt, die daraus lebenswichtige Hormone herstellt. Bei einem dauernden Mangel kann das kleine Organ im Hals Knoten ausbilden oder sich zu einem Kropf vergrößern. Da hierzulande Böden und Gewässer überwiegend jodarm sind, treten Jodmangel und seine Folgen ohne eine...

2417 Zeichen

So wird die Haut zum Blickfang

Im Sommer benötigt die Haut besondere Aufmerksamkeit

(djd). Wer im Sommer viel Haut zeigt, möchte, dass sie attraktiv, gesund und geschmeidig aussieht. Das lässt sich normalerweise mit dem richtigen Mix aus Ernährung, Trinkverhalten und Pflege erreichen. Vitamin C, enthalten in Zitrusfrüchten, Beeren, rotem Paprika oder Brokkoli wirkt als Radikalfänger und vermindert die Faltenbildung. Karotten, Kürbis und Spinat enthalten Beta Carotin als natürlichen Sonnenschutz von innen, Vitamin E aus...

2508 Zeichen

Raus aus dem Juck-Alltag

Mit der richtigen Strategie Neurodermitis erträglicher machen

(djd). Die Haut von Neurodermitis-Patienten ist ein Sensibelchen: Das Falsche gegessen, Kontakt mit Tieren, Hitze, Kälte, raue Kleidung oder man durchlebt gerade eine stressige Phase - schon reagiert die Haut mit einem Schub. Auch Babys sind davon bereits betroffen. Erste Ekzeme und Rötungen bilden sich häufig an den Wangen. Oft sind auch die Beugen von Armen und Beinen betroffen. Egal, wo die Neurodermitis sitzt, der Juckreiz, den die...

2475 Zeichen

Bei Brummern entspannt bleiben

Die besten Tipps für "stichfreien" Outdoor-Spaß

(djd). Wenn eine Wespe die Eistüte umkreist, sich auf Grillgut niederlässt oder gekonnt auf dem Arm eines Sonnenanbeters landet, fällt es vielen Menschen schwer, ruhig zu bleiben. Doch wer das Insekt mit der Hand vertreiben will, erreicht oft das Gegenteil. Der Brummer wird angriffslustig. Das Resultat: Ein schmerzhafter Stich. Diesen bekommen auch viele Outdoor-Sportler zu spüren, denn Schweiß und farbenfrohe Sportkleidung ziehen Insekten an....

2541 Zeichen

Heile Haut im heimischen Garten

Hautreizungen vorbeugen und Irritationen richtig behandeln

(djd). Immer mehr junge Familien wünschen sich einen eigenen Garten oder zumindest einen Schrebergarten. "Gärtnern zählt zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. 38 Prozent sagen das", so Thomas Wagner, Fachberater beim Bundesverband der Kleingärtner. Im eigenen Beet zu werkeln, Obst und Gemüse zu ernten und prächtige Blühpflanzen zu pflegen, begeistert Groß und Klein gleichermaßen. Doch wer auf Tuchfühlung mit Flora und Fauna geht,...

2519 Zeichen

Milchsäurebakterien: Power für die Darmflora

Neues Probiotikum enthält reichlich wohltuende "Untermieter"

(djd). Zu fettig, zu zuckrig und auch noch hastig Verschlungen - zahlreiche Menschen schenken im hektischen Alltag ihrem Essverhalten kaum Aufmerksamkeit. Wertvolle Ballaststoffe fehlen auf dem Speiseplan, wenn es an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten mangelt. Doch diese benötigt der Darm, um Wasser zu binden und zur Anregung der Darmbewegung, damit die Verdauung gut funktioniert. Überdies wird häufig zu wenig getrunken, was Verstopfung...

2635 Zeichen