Wenn der falsche Sprit im Tank landet

Schnelle Hilfe für Autofahrer bei Falschbetankung und Schlüsselverlust

(djd). Ob auf der Urlaubsfahrt ins Ausland, beim Wochenendausflug zu den Großeltern oder morgens in der Hektik auf der Fahrt zur Arbeit - es passiert schnell und kann fatale Folgen haben: Kurz an der Zapfsäule nicht aufgepasst oder von der Werbung ablenken lassen und schon landet der falsche Treibstoff im Tank. Doch was tun, wenn das Missgeschick geschehen ist?

1899 Zeichen

Das Auto weiß genau, wo es ist

Karte mit Radarsignalen ermittelt zuverlässig die Fahrzeugposition

(djd). Das Auto fährt selbsttätig, während der Fahrer entspannen oder seine E-Mails lesen kann: Das automatisierte Fahren soll schon in wenigen Jahren zur Wirklichkeit werden und den Fahrer oder die Fahrerin gerade bei monotonen Aufgaben wie langen Autobahnstrecken entlasten. Heute ist es der Mensch, der sein Fahrzeug auf einer Autobahnauffahrt in den fließenden Verkehr einfädelt oder wegen einer Baustelle die Spur wechselt. Im...

2513 Zeichen

Noch keine Patentlösung für den Klimaschutz

Die Klimabilanz von Elektroautos ist derzeit nicht besonders gut

(djd). Das Elektroauto gilt vielen als die Patentlösung für die Energiewende im Verkehrssektor, weil es selbst keine Emissionen produziert. Doch ist die Ökobilanz wirklich so rosig, wie es auf den ersten Blick aussieht? Jeffrey Guyton, Europachef bei Mazda, ist skeptisch: "Zwei Drittel der Elektroenergie stammt heute noch aus fossilen Brennstoffen." Abgasgesetze, welche die Emission eines Elektroautos mit Null ansetzen, seien vor diesem...

2295 Zeichen

Jederzeit elektro-mobil

E-Autos auf dem Weg zum Massenverkehrsmittel

(djd). Flüsterleise, volles Drehmoment aus dem Stand, ohne "Schaltlöcher" unterwegs: Das besondere Fahrgefühl von Elektroautos überzeugt auch jenseits der Umweltvorteile reiner Stromfahrzeuge. E-Autos sind entsprechend keine Exoten mehr im Straßenbild. Das Konzept steckt längst nicht mehr in den Kinderschuhen, die Zulassungen steigen, wenn auch noch nicht so schnell wie von der Regierung gewünscht. "Das könnte sich bald ändern", sagt Christoph...

2698 Zeichen

Was tun nach einem Autounfall?

Acht Tipps, wie man sich direkt nach dem Crash verhalten sollte

(djd). 2,6 Millionen Unfälle wurden im vergangenen Jahr nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Deutschland registriert, so viel wie nie zuvor. Bei 2,3 Millionen Zusammenstößen blieb es zum Glück bei Sachschäden. Vor allem bei schweren Unfällen ist der unmittelbare Schock bei den Beteiligten groß. Dennoch ist es wichtig, jetzt einen kühlen Kopf zu bewahren. Wir haben die acht wichtigsten Tipps:

2675 Zeichen

130 Jahre individuelle Mobilität

Einbeck hat neben Fachwerk und Bier auch eine besondere Ausstellung zu bieten

(djd). Wer an Einbeck denkt, dem kommen als erstes Fachwerk und Bier in den Sinn. Im malerischen, bestens erhaltenen mittelalterlichen Zentrum der ehemaligen Hansestadt nahe Harz und Weser am Rande des Solling gibt es insgesamt 400 farbenprächtig restaurierte, reich verzierte Fachwerkbauten zu bestaunen. Die Gebäude nehmen zum Teil ganze Straßenzüge ein. Die markantesten Bauwerke sind das Rathaus, das "Brodhaus", die Rats-Apotheke und die...

2683 Zeichen

Fahrradpflege leicht gemacht

Für lange Freude am Fahren

(djd). Wer sein Fahrrad pflegt und regelmäßig wartet, tritt leichter und länger in die Pedale. Dazu können Sie Ihr Rad zu einem Fachhändler bringen, oder Sie werden - mit ein bisschen Know-how - selbst aktiv. Die Initiative RadKULTUR hat die wichtigsten Informationen rund um Werkzeug, Wartung und Inspektion zusammengestellt:

2556 Zeichen

Klein mit großem Schlafkomfort

Gerade in kompakten Wohnmobilen muss rund um die Matratze alles stimmen

(djd). Caravaning boomt: Nach Angaben des Caravaning Industrie Verbands (CIVD) wurden 2017 knapp 60.000 Caravans und Reisemobile in Deutschland neu zugelassen, so viele wie nie zuvor. Die Branche geht von weiteren Zuwächsen aus, 2018 könnten es bereits über 70.000 Neuzulassungen sein. Vor allem das Segment der kleinen, kompakten Reisemobile wächst stark. Getrieben wird die Nachfrage vom Freiheitsgefühl vor allem junger Kunden, dem technologischen...

2453 Zeichen

Bodensensoren zeigen freie Parkplätze an

Autofahrer erfahren live, wo sie den nächsten freien Stellplatz finden

(djd). Gerade in Ballungszentren und Städten nimmt die Parkplatznot immer weiter zu. Gleichzeitig müssen Städte ständig wachsen und erneuert werden - dabei fallen oftmals weitere Parkplätze weg. Die Bürger reagieren darauf unter anderem mit Protesten - gleichzeitig wird dann fast zwangsläufig jedes freie Fleckchen zweckentfremdet, ob auf Bürgersteigen oder privaten Parkplätzen. Nicht selten sind dann Familien mit Kindern, Personen mit...

2556 Zeichen

Das Auto kann's alleine

Automatisiertes Fahren kommt schrittweise

(djd). Das Auto bringt uns selbsttätig sicher und bequem ans Ziel, während wir die Zeitung lesen, ein Nickerchen halten oder E-Mails beantworten - viele fasziniert diese Vorstellung. Auch wenn sich bereits Testautos in der Erprobung auf deutschen Autobahnen befinden, werden noch einige Jahre bis zur Serienreife vergehen. "Das selbst fahrende Auto kommt nicht über Nacht. Der Weg zum vollautomatisierten Fahren vollzieht sich stattdessen in mehreren...

2624 Zeichen

Gängelung bei der Autosuche unerwünscht

Umfrage: Autobörsen-Nutzer möchten von den Plattformen nicht beeinflusst werden

(djd). Online-Autobörsen erfreuen sich großer Beliebtheit: 37 Prozent der Bundesbürger nutzen sie bereits für den Fahrzeugkauf oder sehen sie grundsätzlich als Option. Geschätzt wird an den Börsen die große Auswahl, die Vergleichsmöglichkeit sowie die bequeme Recherche. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: Die Nutzer sehen sich von den Betreibern der Plattformen oftmals gegängelt: Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des...

1894 Zeichen

Damit ein knappes Gut nicht noch knapper wird

Parkraumüberwachung nützt den Händlern und den tatsächlichen Kunden

(djd). Die meisten deutschen Autofahrer wissen es aus eigener leidvoller Erfahrung: Parkplätze sind nicht nur in den Innenstädten ein knappes Gut. Sieht man das Ganze aus Sicht des Einzelhändlers, so hängt sein ökonomischer Erfolg direkt auch mit der Parkplatzsituation vor Ort zusammen. Denn Kunden möchten nahe an oder direkt bei ihrem Einkaufsziel parken - vor allem, wenn sie größere Einkäufe tätigen wollen. Hindert sie etwas daran, wirkt sich...

2690 Zeichen

Autark auf Reisen

Großzügig ausgestattete Reisemobile schenken mehr Bewegungsfreiheit

(djd). Reisemobilisten sind eine besondere Spezies. Unabhängigkeit und Freiheit sind ihnen wichtig, und die Nähe zur Natur bedeutet ihnen mehr als der Luxus eines Fünf-Sterne-Hotels mit Kleiderordnung beim Dinner. Wichtig bei der Auswahl des richtigen Wohnmobils für die eigenen Reiseträume ist daher auch, wie autark man unterwegs sein möchte. "Je größer die Vorräte an Trinkwasser und Energie, die man an Bord nehmen kann, desto länger kann man...

2311 Zeichen

First Class auf vier Rädern

5-Sterne-Reisemobil unter 7,5 Tonnen

(djd). Wer sich den Luxustraum aller Reisemobilfans gönnen möchte, muss dafür künftig keinen Lkw-Führerschein mehr besitzen. Zusätzlich zu seinem Top-Modell Empire Liner hat Morelo auf dem Caravan-Salon Düsseldorf den neuen Empire - ohne Liner - vorgestellt. "Mit einem Gewicht unter der magischen Grenze von 7,5 Tonnen genügt bereits der alte Dreier-Führerschein, um sich mit Komfort der Premium-Klasse auf die Reise zu begeben", erklärt...

2573 Zeichen

Sicher zur Schule radeln

Sicheres Verhalten im Straßenverkehr frühzeitig trainieren

(djd). Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen sind es meist schon gewohnt, ihren Schulweg mit dem Fahrrad zurückzulegen. Doch Eltern von Sprösslingen im Grundschulalter fragen sich oft, ob sie auch die Jüngsten mit dem Fahrrad zur Schule fahren lassen können. Passend zum Schulstart gibt die Initiative RadKULTUR des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg deshalb Tipps für sicheres Radfahren zur Schule. Alle Informationen zur...

2206 Zeichen

Dem Frühling entgegenziehen

Spontane Alpenüberquerung im Luxus-Reisemobil

(djd). Der Frühling bringt nicht nur Zugvögel in Bewegung, die längeren Tage und die wärmenden Strahlen der Frühlingssonne wecken auch in vielen Menschen die Reiselust. Wer ein Reisemobil besitzt, der kann dem Frühjahr schon eher auf die Sprünge helfen - und ihm einfach entgegenreisen. Wenn bei uns noch die letzten schmutziggrauen Schneereste schmelzen, blühen jenseits des Brennerpasses bereits die Bäume. Mit dem richtigen fahrbaren Untersatz...

2280 Zeichen

Verkehrsrecht & Automobilclubs: Nicht immer gilt die kostenlose Abschlepphilfe

Bei unzulässigem Verhalten verfällt das Angebot

(dtd). Die kostenlose Abschlepphilfe gehört zu den beliebten Services, die Automobilclubs ihren Mitgliedern anbieten. Allerdings kann man sich nicht immer darauf verlassen. Vor allem dann nicht, wenn Alkohol im Spiel ist.

1925 Zeichen

Damit Kunden sicher einen Parkplatz finden

Auto und Recht: Parkraumüberwachung durch Servicefirmen wird immer wichtiger

(djd). Parkplätze sind nicht nur in den deutschen Innenstädten extrem knapp und entsprechend heiß begehrt. Zu jeder Zeit und überall wird auch die kleinste Lücke zum Parken genutzt. Dabei sollten Autofahrer unbedingt sichergehen, dass sie auch ordnungsgemäß parken. Immer mehr private Parkräume werden auf Wunsch der Eigentümer von Servicefirmen kontrolliert, um gegen Dauer- und Fremdparker vorzugehen. So soll es in Zukunft wieder mehr freie...

2573 Zeichen

Achtung, Kinder auf der Fahrbahn!

Unfallrisiken durch gute Wartung und richtige Bereifung senken

(djd). Die gute Nachricht ist: Die Unfallzahlen mit Kindern unter 15 Jahren gehen seit 1978 kontinuierlich zurück. Die schlechte Nachricht: Mit deutlich über 28.000 Kindern, die 2016 im deutschen Straßenverkehr zu Schaden kamen, liegt die Zahl immer noch wesentlich zu hoch - statistisch verunglückte damit alle 18 Minuten ein Kind. Dass Verkehrsunfälle häufig auf dem Schulweg passieren, ist sicherlich unter anderem auf die tägliche Routine...

2609 Zeichen

Mit Komfort in die Kälte

Angenehmer Aufenthalt in Reisemobilen mit Niedrigenergie-Standard

(djd). Wintercampen ist in: Mit dem Reisemobil in einsamer Berglandschaft oder verschneiten nordischen Regionen zu nächtigen, hat seinen ganz eigenen Zauber. Glücklicherweise muss man heute nicht mehr die Härten eines Polarforschers ertragen, um winterliche Gipfel im ersten Sonnenlicht des Tages oder das Nordlicht auf skandinavischen Hochebenen zu bewundern. Allerdings sollte ein mobiles Heim dann auch auf den Einsatz unter winterlichen...

2081 Zeichen