• 1-20 von 280

Türklinke mit integrierter PIN-Tastatur

Auf Schlüssel verzichten und Türen und Fenster per PIN-Code öffnen

(djd). Schlüssel können verlorengehen, entwendet werden, kurzum in unbefugte Hände gelangen - schon kann sich jemand Zugang zu Räumen mit sensiblen Daten verschaffen. Dabei gibt es längst Alternativen: In vielen Firmengebäuden und Büros wird der Zutritt bereits über die Eingabe eines persönlichen PIN-Codes neben der Tür geregelt. Und auch für das private Eigenheim ist diese Sicherheitstechnik heute verfügbar, etwa in Verbindung mit speziellen...

2143 Zeichen

Vollautomatische Wärmedämmung

Wie Hausautomation die Energiebilanz verbessern kann

(djd). Wenn es um den Wärmeschutz und die Energieeffizienz eines Hauses geht, dann sind die Fenster auch heute noch ein Schwachpunkt im Vergleich zum Mauerwerk. Verbessern lässt sich der Wärmeschutz ganz einfach mit Rollläden. Sind sie geschlossen, bilden sie ein zusätzliches Luftpolster vor den Fenstern und beugen so unnötigen Wärmeverlusten über die Glasflächen vor. Energetisch ideal ist es, wenn die Läden im Winter nachts geschlossen sind und...

1982 Zeichen

Digitale Zutrittsrechte für die reale Welt

Geht ein Haustürschlüssel verloren, wird er per App gesperrt

(djd). Kleine Ursache, kostspielige Folgen: Ein Haustürschlüssel geht durch eine Unachtsamkeit im Alltag schnell einmal verloren - Familien mit Kindern etwa wissen ein Lied davon zu singen. Der Verlust zieht bei klassischen Schließsystemen allerdings teure Folgen nach sich. Wer in diesem Fall auf Nummer sicher gehen und sich vor den Risiken eines Diebstahls schützen will, muss das komplette Sicherheitsschloss austauschen lassen. Dabei gibt es...

2172 Zeichen

Verputzen leicht gemacht

Tipps für Heimwerker: So schnell erhalten Wände eine neue Struktur

(djd). Ihre dreidimensionale Struktur bringt Individualität und eine besondere Atmosphäre in jeden Raum: Wandputze sind seit langem beliebt, allerdings scheuen viele Heimwerker die vermeintlich komplizierte Verarbeitung. Dies hat sich aber längst geändert: Heute lassen sich die Materialien ganz einfach wie eine übliche Dispersionsfarbe mit Rolle und Pinsel auf die Wand auftragen - sogar direkt auf die vorhandene Tapetenschicht. Damit sind...

1982 Zeichen

Irgendwas ist immer

Mit Multi-Tools sind Heimwerker für alle Fälle vorbereitet

(djd). Mal tropft ein Wasserhahn, mal sitzt eine Schraube an der Schranktür locker, mal muss für den Antennenanschluss ein Stück Kabel abisoliert werden. Erfahrene Heimwerker wissen: Rund ums Haus ist eigentlich immer etwas zu tun. Für viele ist das nicht nur eine lästige Pflicht, sondern oft genug ein willkommenes Freizeitprogramm als Abwechslung zum Bürojob. So beliebt das gelegentliche Schrauben und Reparieren auch ist, lästig ist hingegen...

1958 Zeichen

Langfingern Paroli bieten

Moderne Aluminium-Rollläden lassen Einbrechern nahezu keine Chance

(djd). In der dunklen Jahreszeit haben Einbrecher wieder Hochsaison. Es dauert in der Regel nur wenige Sekunden, bis professionelle Langfinger ungesicherte Fenster aufgehebelt haben und sich am fremden Eigentum zu schaffen machen. Rollläden dagegen sind ein guter Schutz gegen ungebetene Gäste.

2012 Zeichen

Kupfer heißt Veränderung

Der Metallwerkstoff fasziniert heute mehr denn je Architekten und Designer

(djd). David Chipperfield, Norman Foster oder Tom Dixon: Die Liste der Architekten und Designer, die heute mit Kupfer und Kupferwerkstoffen arbeiten, liest sich wie das Who-is-Who der Branche. Gründe dafür gibt es genug: "Das Material Kupfer besticht durch seine Langlebigkeit, seine Nachhaltigkeit und in seiner Anmutung, die sich täglich verändert und changierend je nach Licht andere Farbtöne wiedergibt. Das Altern, also die Veränderung der...

2112 Zeichen

Alles auf einer Ebene

Bungalows im Schwedenstil verbinden Behaglichkeit mit praktischen Vorteilen

(djd). Treppensteigen ade: Das Wohnen auf einer Ebene im Bungalow erlebt eine regelrechte Renaissance. Nicht nur für ältere Bewohner ist es von Vorteil, von vornherein barrierefrei planen und auf lästige Stufen verzichten zu können. Auch bei Familien mit Kindern wird das eingeschossige Wohnen zunehmend beliebt. Erst recht, wenn das neue Zuhause im beliebten skandinavischen Stil daher kommt. Schwedenhäuser aus Holz, ob im klassischen Rot oder...

2157 Zeichen

Fliesen und Treppen sicherer machen

Die Rutschfestigkeit kann über die entsprechenden Normen hinaus erhöht werden

(djd). Die mit Abstand häufigsten Unfälle in Privathaushalten sind Stürze. Häufig sind Stolperfallen wie Teppichkanten, Türschwellen oder lose Kabel dafür die Ursache. Im Badezimmer rutschen viele Menschen auf nassen Fliesen aus, doch auch ein gefliester Flur oder eine Treppe aus poliertem Granit kann sich schnell in eine Rutschbahn verwandeln, wenn sie mit nassen Schuhen oder auf Strumpfsocken betreten werden.

2073 Zeichen

Jede Menge Komfort für Senioren

Moderne Mobilheime können eine attraktive Wohnalternative sein

(djd). Viele Senioren würden sich irgendwann am liebsten von ihrer großen Immobilie verabschieden und die Wohnfläche verkleinern. Die Gründe dafür können vielfältig sein: Die Kosten des großen Hauses sind nicht mehr tragbar, es treten körperliche Beschwerden auf, die ein Wohnen auf mehreren Etagen schwierig machen, oder man ist beispielsweise mit dem Standort der bisherigen Immobilie nach dem Auszug der Kinder nicht mehr zufrieden. Moderne...

2567 Zeichen

Aufatmen im Zuhause

Mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung für gesunde Verhältnisse sorgen

(djd). Wohl jeder hat schon einmal erlebt, wie verbrauchte Luft im Raum die Konzentration beeinträchtigen oder gar zu Kopfschmerzen führen kann. Frische Luft hingegen trägt wesentlich zu unserem Wohlbefinden bei. Das Lüften per Hand, nämlich durch ein Öffnen der Fenster, ist nicht nur unkomfortabel, es vergeudet vor allem während der Heizsaison auch viel Energie, da Wärme ungenutzt nach außen entweichen kann. Die Alternative dazu ist eine...

2621 Zeichen

Mit viel Grün lebt es sich besser

Dachbegrünung: Riesiges Potenzial für mehr Natur in den deutschen Städten

(djd). 85 Prozent der Deutschen leben in Städten. Als unangenehmen Nebeneffekt müssen die Bürger damit leben, dass sich das Mikroklima in ihrem täglichen Lebensraum deutlich von dem auf dem Lande unterscheidet. Verantwortlich dafür ist die starke Oberflächenversiegelung durch Verkehrsflächen und Gebäude. In der Folge erreichen städtische Regionen im Sommer Spitzentemperaturen, kühlen nachts langsamer ab und die Luft ist trockener, da die...

2640 Zeichen

Umweltwärme richtig nutzen

Wärmepumpen: Alternative zur klassischen Brennertechnik

(djd). Als Alternative zu Öl- oder Gasbrennern stehen Wärmepumpen bei Bauherren und Modernisierern hoch im Kurs. Statt fossiler Energien nutzen sie in erster Linie Umweltwärme, um das Haus mit Heizenergie und Warmwasser zu versorgen. Systeme, die als Wärmequelle Erdreich oder Grundwasser nutzen, sind besonders effizient, da diese beiden Wärmequellen besonders konstante Temperaturen liefern. Luft-/Wasser-Wärmepumpen beziehen Energie aus der Luft....

2555 Zeichen

Die Fassade bleibt, wie sie ist

Eine Innendämmung ist oft eine wirtschaftliche und ökologische Alternative

(djd). Nicht in jedem Fall ist eine Außendämmung an der Hausfassade möglich oder erwünscht. Bisweilen schiebt der Denkmalschutz einen Riegel vor. Oft genug sind es auch die Eigentümer von Altbauten selbst, die den besonderen Charme einer klassischen Fassadengestaltung nicht verändern wollen. Wer den besonderen Reiz des Wohnens im Altbau erleben möchte, muss aber nicht zugleich übermäßig hohe Heizkosten zahlen: Eine Innendämmung ist in den meisten...

2394 Zeichen

Alle Optionen offen lassen

Mit individuellen Heizsystemen können Haushalte flexibel bleiben und kombinieren

(djd). Unabhängigkeit und Flexibilität - das schätzen Endverbraucher, die ein individuelles Heizungssystem im Haus nutzen. Sie können im Falle eines Falles von einer Heizungstechnik auf die andere wechseln oder beispielsweise einen Kaminofen in ihre Wärmeversorgung integrieren. Vor allem aber sind Haushalte mit individuellem Heizsystem unabhängig bei der Art und Weise der Bevorratung eines Energieträgers, sie können so viel einkaufen, wie sie...

2647 Zeichen

Nachhaltige Wohlfühlatmosphäre

Mit einer dämmstarken Gebäudehülle aus Holz baut man ökologisch und wohngesund

(djd). Gemütlicher Landhausstil, kubische Formensprache oder klassisch mit Satteldach: Die Geschmäcker der Häuslebauer sind bekanntlich verschieden und die Baustile dementsprechend vielfältig. Geht es jedoch um Themen wie Energieeffizienz und Wohngesundheit ist man sich einig - eine gute Gebäudehülle und ein gesundes, emissionsarmes Raumklima sollten im neuen Traumhaus selbstverständlich sein.

2315 Zeichen

Wasserschäden rechtzeitig erkennen

Nässe und Frost bedrohen nicht nur die Einrichtung, sondern auch die Bausubstanz

(djd). Wasserschäden durch eine ausgelaufene Waschmaschine, Rohrbrüche oder eingefrorene Rohrleitungen können teuer werden. Je länger solche Probleme unentdeckt bleiben, desto schlimmer fallen in der Regel die Folgen aus: Boden- oder Wandbeläge und Möbel müssen ersetzt werden, Schimmel kann sich in durchfeuchteten Bauteilen festsetzen, und schlimmstenfalls wird sogar die Bausubstanz so geschädigt, dass aufwändige Sanierungsarbeiten erforderlich...

2162 Zeichen

Mehr Komfort, weniger Kosten

Wie Hausbesitzer mit dem hydraulischen Abgleich Heizenergie sparen können

(djd). In der Heizsaison werden einige Bereiche des Hauses oftmals einfach nicht warm, während andere Räume schnell überhitzen. Die Ursache: Meist wurde kein hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage durchgeführt, die Räume werden nicht gleichmäßig mit Wärme versorgt. Dabei lässt sich mit dem Abgleich dauerhaft Geld sparen, denn er sorgt für optimalen Wasserdruck, so dass zu allen Heizkörpern die benötigte Wärme gelangt. Künftig können sich...

2680 Zeichen

Schluss mit luftig

Ein Dichtungstausch kann vor Kälte, Lärm und Feuchtigkeit schützen

(djd). Wenn Dichtungen nach Jahren spröde und undicht werden, zieht, pfeift oder tropft es. Das ist nicht nur unangenehm, sondern zudem noch teuer. Denn meist steigen damit auch die Heizkosten. Schwachstellen im Haus sind vor allem Fenster und Türen: Undichte Elemente führen hier zunächst unmerklich, aber dann stetig zu einem steigenden Energiebedarf. Um dies zu vermeiden, sollten Hausbesitzer über einen Tausch der alten Dichtungen gegen neue...

2443 Zeichen

Starthilfe für den Kaminofen

Sogenannte Anzündkörbe sparen Zeit und Geld beim Entfachen des Kaminfeuers

(djd). Behaglichkeit trifft auf ökonomischen und ökologischen Nutzen: Kaminöfen liegen im Trend - und das gleich aus verschiedensten Gründen. Zum einen sind das Spiel der Flammen und die als besonderes behaglich empfundene Wärme ein Gewinn für jeden Raum. Zum anderen sprechen auch finanzielle Aspekte für das Heizen mit Holz. Denn mit einem Kaminofen wird man unabhängiger von fossilen Brennstoffen und kann so manchen Euro sparen. Hinzu kommt, dass...

2478 Zeichen

  • 1-20 von 280