Schnäppchen oder Fehlinvestition?

Hauskauf: Die Antworten auf drei Fragen beim Erwerb einer Bestandsimmobilie

(djd). Historische Jugendstilvilla am Stadtrand oder zentrumsnahes Bestandshaus: Die Suche nach der Traumimmobilie gestaltet sich nicht einfach, der Kauf einer gebrauchten Immobilie kann vor allem hohe Risiken bergen. Hier sind drei wichtige Aspekte, die man prüfen sollte, um Fehlinvestitionen und unerwartete Kosten zu vermeiden.

2681 Zeichen

Knackpunkt Hintertür

So lassen sich Nebeneingänge vor Einbrüchen und weiteren Gefahren absichern

(djd). Beim Stichwort Einbruchschutz denken viele Hausbesitzer zuerst an die Haustür und an Fenster im Erdgeschoss, die abgesichert werden sollen. Sträflich vernachlässigt werden hingegen oft die Hintereingänge, etwa der Kellerzugang oder die Tür von der Garage ins Eigenheim. Dabei gelten diese Bereiche neben den Terrassentüren als die Zugänge, an denen sich die Einbrecher am häufigsten zu schaffen machen. Zum einen sind diese Bereiche oft von...

2520 Zeichen

Sicherheitstechnik wirkt

Obwohl die Einbruchszahlen sinken, gibt es keinen Grund zur Entwarnung

(djd). Deutschland scheint sicherer geworden zu sein: Die Einbruchszahlen in Wohnungen und Häuser sind der polizeilichen Kriminalitätsstatistik zufolge im Jahr 2017 um 23 Prozent auf knapp 117.000 Fälle gesunken. Der vermehrte Einsatz von Sicherungstechnik hat maßgeblich dazu beigetragen. Dennoch sind die Fallzahlen weiterhin hoch, der entstandene Schaden lag dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zufolge bei rund 360...

2661 Zeichen

Das Ende der "Aufschieberitis"

Umfrage: Deutsche erwarten beim Wechsel des Stromanbieters mehr Service

(djd). Das Phänomen der "Aufschieberitis" ist den meisten Menschen nur allzu bekannt. Obwohl die To-do-Liste ziemlich lang ist, werden anstehende Aufgaben oder zu erledigende Dinge immer wieder verschoben. Das gilt vor allem dann, wenn diese Dinge vermeintlich zeitintensiv oder kompliziert sind. Beispiel Computer: Einer YouGov-Umfrage im Auftrag von "E wie Einfach" zufolge hadern 75 Prozent der Deutschen immer wieder mit Technik und Organisation....

2386 Zeichen

Erst prüfen, dann bauen

Eigenheim trotz explodierender Immobilienpreise?

(djd). Die Grundstückspreise explodieren, die Kosten für Baustoffe und technische Ausstattungen steigen, und auch die Handwerkerpreise weisen nicht zuletzt auf Grund der guten Auslastung nach oben. "Für Doppelhaushälften, die bei uns im Ruhrgebiet einst für 250.000 bis 300.000 Euro zu haben waren, werden jetzt 450.000 Euro aufgerufen", berichtet Jürgen Becker, Bauingenieur aus Dinslaken und Bauherrenberater im Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB)....

2617 Zeichen

Die Fallstricke der Muskelhypothek

Beim Thema Eigenleistung lauern für Bauherren einige Tücken

(djd). Viele Bauherren versuchen, ihre Baukosten durch einen möglichst großen Anteil an Eigenleistungen zu reduzieren. Allerdings lauern bei der Muskelhypothek zahlreiche Fallstricke. "Profis arbeiten deutlich schneller als Laien - wer selbst Hand anlegt, muss unter Umständen mit deutlich längeren Bauzeiten rechnen", warnt etwa Florian Haas, Vorstand der Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende. Zudem gebe es auf Eigenleistungen keine...

2514 Zeichen

Klima schonen beim Bauen: Das kann sich lohnen

Förderkredite und Zuschüsse für besonders energieeffiziente Wohnhäuser

(djd). Ein Haus zu bauen ist ein teures Vergnügen, und die energetischen Anforderungen des Gesetzgebers machen die Errichtung eines Wohngebäudes nicht billiger. "Auf der anderen Seite bietet der Staat auch Anreize, energetisch besser zu bauen, als es das Gesetz mindestens vorschreibt", sagt Dipl.-Ing. Jürgen Friedrichs, Bauherrenberater im Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB). Wie die Bilanzen der KfW Förderbank zeigen, erfreuen sich Förderkredite mit...

2498 Zeichen

Langfinger müssen draußen bleiben

Beim Bauen und Modernisieren an den Einbruchschutz denken

(djd). Ein solides Haus schützt uns vor Wind und Wetter und gibt uns Geborgenheit - auch vor Einbrechern möchten wir uns in den eigenen vier Wänden sicher fühlen. Doch so lange es Häuser gibt, so lange gibt es auch die Versuche einzudringen und sich fremdes Eigentum anzueignen. "Einhundert Prozent sicheren Schutz vor Einbruch gibt es nicht, aber mit den richtigen Maßnahmen lässt sich das Risiko wesentlich verringern", meint Dipl.-Ing. Ralf...

2680 Zeichen

Tatort Terrasse: Einbruchschutz rund ums Haus

Videoüberwachung zum Schutz von Garten und Terrasse

(djd). Beim Thema Einbruchschutz denken die meisten Menschen zuerst an die Absicherung der eigenen vier Wände. Dabei wird oft vergessen, dass sich nicht nur im Haus, sondern auch rings herum Wertgegenstände befinden können. Beispielsweise vor der Garage abgestellte, teure E-Bikes, hochwertige Grillgeräte oder Teakholz-Gartenmöbel stellen wertvolles Diebesgut dar. "Bei der Absicherung des Zuhauses sollte daher der Außenbereich - von der Einfahrt...

2150 Zeichen

Käufer statt Bauherr

Ratgeber Bauen: Bei Bauträgerverträgen sollte man genau hinschauen

(djd). Wer heute bauen will, kommt besonders in den städtischen Regionen, in denen Bauland knapp ist, kaum mehr an Bauträgern vorbei. Dass man dabei Baugrundstück und Haus aus einer Hand erwirbt, erscheint vielen Immobilieninteressierten zudem interessanter, als selbst ein Grundstück suchen zu müssen und darauf ein Haus errichten zu lassen. "Dabei ist allerdings zu beachten, dass sich Bauverträge und Bauträgerverträge grundsätzlich...

2445 Zeichen

Akt mit Auswirkungen

Die Bauabnahme sollte gründlich vorbereitet und sachverständig begleitet werden

(djd). Wenn der Bau eines Eigenheims abgeschlossen ist, wollen Bauherren so schnell wie möglich einziehen. Doch vor der endgültigen Inbesitznahme hat der Gesetzgeber die Bauabnahme gestellt. Aus gutem Grund und zum Nutzen des Bauherrn. Denn mit der Abnahme erklärt er direkt oder indirekt, dass er die erbrachte Werkleistung des beauftragten Bauunternehmens als im Wesentlichen fertiggestellt und mangelfrei annimmt. Weil die Bauabnahme erhebliche...

2445 Zeichen

Das Treppenhaus ist kein Müllabladeplatz

Was dürfen Mieter vor ihrer Wohnung abstellen und was nicht?

(djd). Im Hauseingang drängen sich Fahrräder, Kinderwagen und Rollator. Bei Meiers im ersten Stock stapeln sich die Schuhe vor der Wohnungstür. Die Wagners pflegen ihre Pflanzenzucht im Treppenhaus und der griesgrämige Herr von oben parkt seine müffelnden Müllsäcke gern mal ein, zwei Tage neben der Fußmatte. Was mancher im Hausflur lagert, stört seinen Nachbarn gewaltig. Doch was ist eigentlich erlaubt und was nicht? Leider ist die Nutzung des...

2358 Zeichen

Öko-Baustoffe: Wertbeständig und förderfähig

Wohngesund und nachhaltig zu bauen und zu renovieren lohnt sich

(djd). Nachhaltige, umweltverträgliche und wohngesunde Baumaterialien schaffen echte Mehrwerte, wenn es um den Neubau oder die Renovierung von Wohnhäusern und Wohnungen geht. Zum einen wirken sie sich positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Bewohner aus. Zum anderen schonen sie zum Beispiel durch den Einsatz nachwachsender statt fossiler Rohstoffe die Ressourcen unseres Planeten. Und drittens sind hochwertige, gesunde Baumaterialien...

2464 Zeichen

Kontrolle leicht gemacht

Wasser und Wärme: So können Mieter die Ergebnisse der Ablesung stets überprüfen

(djd). Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das denken sich auch viele Mieter in Deutschland - und wollen deshalb die Ergebnisse der Verbrauchsablesung für Wärme und Wasser in ihrer Wohnung selbst überprüfen und sich nicht nur auf den Messdienstleister oder den Vermieter verlassen. Moderne Messtechnik bietet gleich mehrere Möglichkeiten zur Kontrolle und stärkt mit dieser Transparenz das Vertrauen in die Abrechnung.

2535 Zeichen

Dämmen auf Teufel komm raus?

Wärmeschutz und Wärmeerzeugung ganzheitlich betrachten

(djd). Die Themen Energieeinsparung, Dämmung oder Effizienzhaus beschäftigen nahezu jeden Bauherren, der ein neues Haus errichten oder ein Bestandshaus modernisieren möchte. "Dämmen nach der Methode 'viel hilft viel' ist dabei sicher nicht der beste Weg, um ein ausgewogenes Verhältnis von Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit zu erreichen", meint Dipl.-Ing. Marc Förderer, Bauherrenberater bei dem Verbraucherschutzverein Bauherren-Schutzbund...

2302 Zeichen

Industriepreis für Schimmelschutz

So entzieht man den Schimmelpilzen nachhaltig die Lebensgrundlage

(djd). Ein muffiger Geruch in der Luft, schwärzliche Verfärbungen an den Wänden oder das vermehrte Auftreten von Silberfischchen können ein Zeichen dafür sein, dass Wohnräume mit Schimmel belastet sind. Diese Zeichen sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn die Sporen des lästigen Pilzes können zur Gesundheitsgefahr werden und Allergien auslösen. Wo immer Schimmel im Haus anzutreffen ist, spielt Feuchtigkeit eine entscheidende...

2232 Zeichen

Nicht ärgern, sondern reparieren

Heimwerker können kleine Schäden in Bodenbelägen einfach selbst ausbessern

(djd). Ein heruntergefallenes Werkzeug beim Renovieren. Oder Kinder, denen beim gemeinsamen Toben das Spielzeugauto aus der Hand gleitet. Schon kurze Unachtsamkeiten können zu Schäden im Bodenbelag führen - zwar keine großen Löcher oder Risse, aber doch so sichtbar, dass sie immer wieder unweigerlich ins Auge springen. Bevor man sich darüber länger ärgert, ist eine schnelle und einfache Reparatur gefragt. Mit etwas Geschick und den passenden...

1964 Zeichen

Kochende Leidenschaft

Ceran, Induktion oder Gas: So lautet die Frage bei der Küchenplanung

(djd). Wer eine neue Küche plant, hat viele Entscheidungen zu treffen - angefangen mit der ergonomischen Gestaltung des Arbeitsplatzes bis hin zur effizienten Ausnutzung der vorhandenen Grundfläche. Eine wesentliche Frage stellt sich meist zuerst: Mit welcher Technik soll der neue Herd arbeiten? Über Jahre waren Ceranfelder der Standard für die kochende Leidenschaft. Inzwischen bekommen sie jedoch Konkurrenz in Form der Induktionstechnik. Und...

2650 Zeichen

Moderne Wohnräume richtig lüften

Ratgeber Bauen: Drei wichtige Techniken für den mechanischen Luftaustausch

(djd). Frische Luft im Haus ist wichtig für unser Wohlbefinden. Sie ist aber auch notwendig, um uns mit dem nötigen Sauerstoff zu versorgen und zu hohe Luftfeuchtigkeit aus dem Haus abzuführen. Bei älteren Häusern reichte dafür die Fensterlüftung in der Regel aus, weil Undichtheiten am Baukörper für zusätzlichen Luftaustausch - aber auch für große energetische Verluste - sorgten. Gesteigerte Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden...

2584 Zeichen

Markise oder Klimaanlage?

Sonnenschutz spart Energie und verbessert das Raumklima

(djd). Extreme Sommertemperaturen nehmen zu - selbst als tropisch definierte Klimasituationen, in denen das Thermometer auch nachts nicht unter 20 Grad fällt, sind in Deutschland keine Ausnahme mehr. Leben, Schlafen und Arbeiten kann in den überhitzten Räumen eines Hauses an solchen Tagen zur Tortur werden und bei empfindlichen Menschen zu gesundheitlichen Belastungen führen. Klimaanlagen können Abhilfe schaffen, sie sind aber teuer und...

2367 Zeichen